Benefizkonzert – Wir sagen Danke!

Hier seht ihr unsere „Sammelmannschaft“ nach getaner Arbeit – und schon in gehobener Stimmung.

Dazu bestand auch guter Grund: Unglaubliche 1.750 Euro kamen zusammen! Dafür danken euch die Ukrainehilfe Fürstenberg und die Chorgemeinschaft – und nicht zuletzt die von diesem unsäglichen Angriffskrieg unmittelbar Betroffenen, denen wir gemeinsam ein kleines Stückchen helfen konnten.

Wir Sängerinnen und Sänger bedanken uns bei dem weltbesten Publikum – bei euch – für euren Applaus, eure Begeisterung, die vielen freundlichen Worte… für und mit euch macht so ein Auftritt wirklich Spaß.

Unser Dank gilt natürlich auch unserer Chorleiterin und unserem Chorleiter, den aktiv singenden Menschen und den vielen helfenden Händen im Hintergrund und um uns herum.

Und hier die Pressemeldung zum Konzert:

Chorkonzert bringt Spenden für die Ukraine

Das Benefiz-Konzert der Sintfeld Chorgemeinschaft in der Fürstenberger Marienkirche am vergangenen Samstag war ein voller Erfolg. Insgesamt 1750 Euro Spendengeld sind zugunsten der vom Krieg in der Ukraine Betroffenen zusammengekommen – dafür ein herzliches Dankeschön im Namen der Sänger und Sängerinnen sowie der Organisatoren der Ukraine-Hilfe Fürstenberg.

An dem Friedens-Konzert unter dem Motto „Miteinander-Füreinander“ hatten sich insgesamt drei Chöre aus Wünnenberg und Fürstenberg beteiligt. Den Auftakt machte der Männerchor der Senioren unter der Leitung von Melanie Howard – Friedland, der mit klangvollen und getragenen Friedensliedern wie „Herr, gib uns Frieden“ von Horst Best die Seelen der Zuhörerschaft berührte. Anschließend übernahm Chorleiter Tobias Richter das Dirigat, der mit diesem Konzert zugleich seinen Abschied von den beiden nun folgenden Chören feierte. Die Chorporation, ebenfalls ein Männerchor, überzeugte unter anderem mit der langsamen Version von Elton John´s „I’m still standing“. Zum Schluss sang der gemischte Chor Querbeat Popsongs von Liebe und Frieden wie „Wunder gescheh’n“ von Nena oder „We are the World“ von Michael Jackson.

Die rund 150 Zuschauer gaben Standing Ovations, und als zum Schluss alle gemeinsam in der Kirche den Friedenskanon „Dona Nobis Pacem“ anstimmten, war die Stimmung auf ihrem Höhepunkt.

Übrigens: Die Sintfeld Chorgemeinschaft bleibt bestehen, und alle Singbegeisterten der Region sind herzlich eingeladen, im Verein neu einzusteigen und gemeinsam einen neuen Chorleiter zu finden. Geprobt wird immer Mittwochs ab 18.45 Uhr in der Aula der Grundschule Fürstenberg. Die Sängerinnen und Sänger bedanken sich von Herzen für das Engagement von Tobias Richter während der letzten zehn Jahre mit Worten aus dem Song von den Wise Guys „Wir hatten eine gute Zeit“!

Benefizkonzert – Wir sagen Danke!